Autor Thema: worum gehts bei CoC  (Gelesen 1751 mal)

DMetria

  • Gast
worum gehts bei CoC
« am: 16.Oktober.2003, 10:50:11 »
Da in meinem eigenen Forum keiner was auf meine Frage diesbezüglich konkrete Äußerungen machen konnte, versuch ichs hier noch mal:
Worum gehts eigendlich bei Call of C.?
Was ist es so fürn Setting, wen spielt man, was hat man möglicherweise für Ziele (hier hab ich gehört nicht wahnsinnig zu werden), da kommen Monster vor fragezeichen (hab ich nen anderen Thread hier gelesen), wer sind die Antagonisten, was gibts sonst dazu zu sagen??? *lufthol* würde mich über Infos freuen:-)

Offline Knoppi

  • rosafarbenes unsichtbares Einhorn
  • lila Furz
  • *******
  • Beiträge: 500
  • Karma: 0
    • Veskamyr.de
Re: worum gehts bei CoC
« Antwort #1 am: 16.Oktober.2003, 20:41:50 »
Setting sind in der Regel die 1920 in dieser Welt. Alternativ gibt es auch noch Quellenbücher für die heutige Zeit bzw. fürs Mittelalter. Aber da das Spiel auf den Romanen von Lovecraft basieren, die damals spielen, kommt in diesem Setting die Stimmung am besten rüber.

Die Welt scheint auf den ersten Blick wie die unsere. Erst bei genauerem Hinsehen erkennt man, daß da einige Unterschiede sind.
Die Charaktere sind normale Menschen dieser Zeit, die auf mysteriöse Vorfälle stoßen. Gehen sie diesen Vorfällen nach, erfahren sie nach und nach die Wahrheit über diese Welt.
Von dieser Wahrheit will ich jetzt aus Zeitgründen nix genaueres schreiben. Wichtig ist bloß noch, daß diese Wahrheit so schrecklich ist, daß jeder Charakter mit jedem Bruchstück, das er vom Mythos erfährt einen Teil seines Verstandes verliert.
Pizza in den Pizzaofen!
Lang lebe das Unsichtbare Rosa Einhorn!
Nieder mit der lila Auster!

DMetria

  • Gast
Re: worum gehts bei CoC
« Antwort #2 am: 17.Oktober.2003, 10:11:41 »
schön zumindest schon mal soviel zu wissen :-)
was an der Wahrheit so schrecklich ist würde mich auch interessieren... vielleicht dass die Menschen doch nicht die Zügel in der Hand halten sozusagen... 8-o
Ich klau mir mal Deine Info um sie in meinem Forum kundzutun... als Zitat natürlich... ;-)

Offline Portugais

  • lila Furz
  • *******
  • Beiträge: 430
  • Karma: 0
    • www.norbarden.de
Re: worum gehts bei CoC
« Antwort #3 am: 18.Oktober.2003, 23:17:38 »
Wie so üblich sind bei Cthulhu die Helden berechtigterweise Helden im Sinne von sie sind viel toller und wissen mehr wie die anderen.

Bei CoC ist es im großen und ganzen auch so, dass der großteil der Menschheit im Dunkeln tappt und nur einige wenige Leute, die sich mit derartigen Dingen befassen all,hlich Einblicke in den Mythos erhalten und sehen wie die Welt wirklich ist.

Und zu den Monstern ( ich hasse das Wort.. wir sind doch nicht bei D&D:-D) weiss ich auch nur bedingt das ein oder andere.

Es sind Alte Götter, Ausserirdische, aus anderen Dimensionen etc., die halt dann auch zum Teil auf die Erde kommen ( Cthulhu selbst liegt im Pazifik in einer Stadt unter Wasser im ewigen Schlaf) und diese Götter sind natürlich böse etc.. und der Spieler hat dann  meistens mit irgendwelchen Dienerrassen usw. zu tun...

Also ich kann dir nur CoC empfehlen,....
so atmosphäremässig wars in meinen Augen bisher das geilste Spiel was ich je mitgemacht habe..wenn du nen gescheiten Meister hast, dann ist es einfach unbeschreiblich.. voll gut eben:-D:-D
life is a bitch...
...und ich will meine Signatur wieder haben

Offline dieClaudi

  • Freier
  • ***
  • Beiträge: 141
  • Karma: 0
    • Die Monster
Re: worum gehts bei CoC
« Antwort #4 am: 20.Oktober.2003, 10:25:32 »
und die Spieler sollten auch a bisserl  detekivisch mitziehn (armer Johannes):-))
Ich will auch mal wieder spielen!!!