Autor Thema: Spieler oder Spielleiter?  (Gelesen 1680 mal)

Offline Knoppi

  • rosafarbenes unsichtbares Einhorn
  • lila Furz
  • *******
  • Beiträge: 500
  • Karma: 0
    • Veskamyr.de
Spieler oder Spielleiter?
« am: 31.Dezember.2003, 10:43:30 »
Bin beim Stöbern im Grundbuch auf folgende Passage gestoßen:
For many people, gamemastering is the most enjoyable aspect of roleplaying. Players get to explore all the peculiarities of one character, but a gamemaster gets the entire universe.

Da hab ich mir so gedacht: Stimmt!, weil ich nämlich auch prinzipiell lieber meister als spiele. Ist das jetzt was allgemeines, oder geht auch das genauso?
Pizza in den Pizzaofen!
Lang lebe das Unsichtbare Rosa Einhorn!
Nieder mit der lila Auster!

DMetria

  • Gast
Re: Spieler oder Spielleiter?
« Antwort #1 am: 31.Dezember.2003, 13:30:19 »
ich telle auch sehr gerne :-)
da kann man entscheiden was passiert :-)):-))
aber vom prinzip freu ich mich auch, wenn ich zwischendurch mal selber spielen darf... ;-)

Offline Portugais

  • lila Furz
  • *******
  • Beiträge: 430
  • Karma: 0
    • www.norbarden.de
Re: Spieler oder Spielleiter?
« Antwort #2 am: 10.Januar.2004, 11:11:33 »
Ich find, beides hat seinen Reiz. Allerdings kann ich das grade schwer beurteilen, weil ich zZt quasi zum spieler degradiert wurde...
Und dann kommt bei mir von Zeit zu Zeit der extrem drängende Wunsch auf, auch mal wieder zu meistern...

ich jage immer noch dem Phantom des idealen Abenteuers nach :-)
life is a bitch...
...und ich will meine Signatur wieder haben