Autor Thema: Mischlinge  (Gelesen 1718 mal)

Offline Knoppi

  • rosafarbenes unsichtbares Einhorn
  • lila Furz
  • *******
  • Beiträge: 500
  • Karma: 0
    • Veskamyr.de
Mischlinge
« am: 15.Januar.2004, 20:45:41 »
Im FS-Universum gibt es drei Rassen, die sich in ihrer Anatomie nicht allzusehr unterscheiden: Menschen, Ukar und Obun.
Ich behaupte jetzt einfach mal als medizinischer/biologischer Laie, daß eine Kreuzung aus Ukar und Obun denkbar ist, weil es ja erst einige tausend Jahre her ist, daß sie getrennt wurden.
Anders schaut es da natürlich bei Menschen und einer der beiden Ur-Rassen aus. Ist ihre Biologie ausreichend ähnlich, um produktiv Geschlechtsverkehr zu haben? Funktioniert bei den Ukar/Obun der Geschlechtsverkehr überhaupt wie bei den Menschen, so daß Männlein und Weiblein der verschiedenen Rassen überhaupt im wörtlichen Sinne zusammenpassen?
Oder ist es gar so, daß nur menschliche Männlein mit Ukar/Obun'schen Männlein bzw. beidemale Weiblein tauglich sind?
In den FS-Quellenbüchern gibt es dazu keine definitive Aussage, und auch in der Mailingliste kann ich mich an keine diesbezügliche Tatsache erinnern. Deswegen ist ja eher die Frage, wie ihr euch das in eurem FS-Universum so vorstellt, so ihr denn euch darüber schon einmal Gedanken gemacht habt.

Überlegung war, weil es extravagante Adelshäuser gibt, wo das nicht unüblich ist, und sicher der/die eine oder andere meint, es paßt zu seinen Vorlieben. Sind das dann rein politische / platonische Beziehungen, ist nur Sex möglich ohne biologischen weiteren Effekt, oder können Menschen/Obun zusammen Kinder haben.
Letzteres sollte ja für Adelsbeziehungen sehr wichtig sein.
Außerdem: sollte am Ende einer Liebesnacht eine eventuelle Schwangerschaft stehen, was für ein Kind ist es dann? Vertragen sich die Gene von Obun/Ukar und Menschen, ist also das Kind vernünftig lebenfähig, oder wird es Zeit seines Lebens mit einer Behinderung belegt sein?
Was ist mit der natürlichen okkulten Begabung der Ur-Kinder? Geht diese an die Kinder über? Sind die Mischlingskinder auch wieder fortpflanzungsfähig?...

Gibt sicher noch mehr Fragen, mit denen Biologen der zweiten Republik ihre Promotionsarbeiten gefüllt haben. Ich bin aber nur angehender Physiker der Zeit vor der ersten Republik und finde, daß sind jetzt genug Fragen zum Spekulieren.
Pizza in den Pizzaofen!
Lang lebe das Unsichtbare Rosa Einhorn!
Nieder mit der lila Auster!

Offline Portugais

  • lila Furz
  • *******
  • Beiträge: 430
  • Karma: 0
    • www.norbarden.de
Re: Mischlinge
« Antwort #1 am: 20.Januar.2004, 18:06:41 »
Ich denke mal, dass es von den Entwicklern aus keine Verbindung gibt, bzw das unfruchtbar ist.

Und irgendwie denke ich auch, dass Psioniker und normalis , dass sich deren Gene nicht so toll vertragen. Wenn du da an den Ursprung der Symbioten denkst.. vielleicht gibts ja dann auch sowas ähnliches, nur viel harmloser, z.B. ein cholerischer Junge oder so ähnlich..also eher eine angeborene Behinderung als Resultat...

Ich denke auch, dass die Holisticer was geschrieben häten, wenn es möglich ist...

life is a bitch...
...und ich will meine Signatur wieder haben